Geschichte

Das Hotel Falken, basiert in einer der spektakulärsten Regionen der Welt, mit einer atemberaubender Aussicht auf die Jungfrau wurde 1895 gebaut. Das Historische Hotel wird seit immer mit Liebe und Zuneigung von der Familie von Allmen-Cova geführt und der einmalige Charm der Jahrhundertwende wurde mit jeglichem Komfort ausgestattet.....

Geschichte

Wengen und seine Umgebung war eine der ersten Region in der Schweiz, für die Ende der 1880ger Jahre ein reges touristisches und sportliches Interesse aufkamen:
während der Wintermonate für das Skifahren, während der Sommermonate für das Trekking, Bergsteigen und Klettern.

Die zahnradbetriebene Bergbahn, seit 1893 bestehend, ist bis heute das einzige Transportmittel, welches Wengen mit dem Lauterbrunnental verbindet.
Durch das Fehlen einer Autostrasse, ist Wengen nahezu autofrei. Nur einige Elektrowagen sind im Ort zu sehen. Zum einen für die medizinische Versorgung der Einheimischen und Gäste oder für den Gepäck- und Gütertransport.

In einer atemberaubend einzigartigen Lage mit Aussicht auf Jungfrau und Lauterbrunnental wurde in Wengen 1895 das Hotel Falken errichtet. Seitdem wird das historische Hotel Falken liebevoll und mit offenem Herz für die Gäste von der Familie von Allmen – Cova geführt.
Der einzigartige Charme und die historische Geschichte des Hotel Falken werden durch modernen Komfort ergänzt und bieten damit eine unvergleichliche Symbiose zwischen Historie und Gegenwart – die sie begeistern werden.

Andrea Cova, der zusammen mit seiner Mutter das Hotel über viele Jahre geführt hat, war ein ausserordentlicher Mann, der mit seinen innovativen Ideen überraschte.
Er war der Initiator dafür, dass das Jungfrau – Aletsch – Bietschhorn – Gebiet heute zum UNESCO-Welterbe gezählt werden darf. Wir sind stolz darauf.

Hotel Falken
Gruebi
3823 Wengen
Telefon:
Fax:
E-Mail:
+41 (0)33 856 51 21
+41 (0)33 855 33 39
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
powered by Ad-ept Web Concepts AG www.best-webdesign.ch
Copyright 2011 Geschichte.
Template Joomla 1.7 by Wordpress themes freepowered by Onlinestadt.ch